hochzwei_enwe_head_01.jpg

Verein zur Förderung der Energiewende

Vereinte Kräfte

Die Erneuerbaren im Norden haben ein gemeinsames Ziel und dank der Kampagne von HOCHZWEI nun auch ein gemeinsames Sprachrohr.

Aufgabe

Im Auftrag des Vereins zur Förderung der Energiewende galt es, eine aufmerksamkeitsstarke Kampagne zu entwickeln, die den regionalen Akteuren der Branche eine gemeinsame Stimme verleiht. Neben der Entwicklung von Plakat- und Bannermotiven folgte der Verein der Empfehlung, die gemeinsame Mission via Facebook voranzutreiben.

hochzwei_enwe_slider_01.jpg
hochzwei_enwe_slider_02.jpg
hochzwei_enwe_slider_03.jpg

Umsetzung

Um die Kommunikation von der förmlichen Vereinsebene in den Alltag der Zielgruppe zu verlagern, wurde mit „Die Erneuerbaren im Norden“ zunächst ein griffiger Absender entwickelt, der durch den Zusatz eines Hashtags sowohl eine zeitgemäße Note erhält als auch die Basis für zukünftige kommunikative Aktivitäten legt.

Bei den entwickelten Motiven werden zwei Ansätze verfolgt: Zum einen das Aufrütteln durch eine provokante Fragestellung, zum anderen die Kommunikation bislang erreichter Fortschritte. Auf diese Weise werden verschiedene Typen der breiten Zielgruppe erreicht. 

Motivieren und aufklären ist auch das Ziel der neu eingerichteten Facebook-Seite, die zusätzlich über Facebook Ads beworben wird, um ihren Wirkkreis zu vergrößern. 

Feste Postingrubriken liefern spannende Fakten zu erneuerbaren Energien, bekämpfen Vorurteile, erklären technische Zusammenhänge und animieren mit kernigen Sprüchen zu einer positiven Haltung gegenüber Zukunftstechnologien.