hochzwei_stdeut_head_01.jpg

Eutin GmbH

Wo das Leben Hof hält ...

folgt HOCHZWEI liebend gern dem Ruf der Stadt Eutin. Und unterstützte tatkräftig bei der Strategie zum neuen Corporate Design inklusive Logo.

Aufgabe

Die Stadt als Marke etablieren – mit dieser Zukunftsaufgabe beschäftigt sich das Tourismus- und Binnenmarketing der Kreisstadt Eutin. Um ihr mittels Logo und Claim ein neues Gesicht zu geben, stieg HOCHZWEI mit ein. Und setzte dem Ganzen buchstäblich die Krone auf.

hochzwei_stdeut_slider_01.jpg
hochzwei_stdeut_slider_02.jpg
slider_03.jpg

Umsetzung

Als Residenzstadt und historischer Regierungssitz zehrt Eutin von einer besonderen Geschichte rund um das höfische Leben und eine große Tradition aus Kunst und Kultur. All dies floss, unterstützt durch eine umfangreiche Marktanalyse, angestoßen durch die Eutin GmbH, in die strategischen Überlegungen zu Logo und Claim ein. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – und überzeugte so auch die Mehrheit der Entscheider im Gestaltungswettbewerb um das neue Corporate Design.

Der Schriftzug Eutin ist durch den serifenlosen Schrifttyp bewusst schlicht gehalten, während ihm die Krone den besonderen Akzent und ein elegantes Antlitz verleiht. Auf diese Weise kann der Anfangsbuchstabe auch allein wie eine Art Gütesiegel verwandt werden. In der Farbgebung wird standardmäßig kommt ein warmes Goldgelb zum Einsatz, das durch die Assoziation mit dem Edelmetall Wärme und Hochwertigkeit vermittelt. Für besonders edle Anwendungen – beispielsweise Einladungskarten oder Urkunden – ist eine Umsetzung mit tatsächlichem Gold bzw. Goldfolie denkbar. Dadurch können Hochwertigkeit und Siegelcharakter zusätzlich unterstrichen werden. Auch beim Claim setzte das Team auf reduzierte Klarheit: Mit „Historisch. Lebendig.“ werden die primären Eigenschaften der Stadt auf den Punkt sowie bedeutungsträchtige Vergangenheit und lebhafte Gegenwart in Verbindung gebracht.

Erste Anwendung fand das neue Corporate Design bereits in der Adventszeit 2020. Dabei entstanden unter anderem eine Weihnachtskarte, das Plakat zum weihnachtlichen Starlight sowie die Gestaltung eines Online-Adventskalenders. Und das war erst der Anfang – mehr folgt 2021.