hochzwei_vrba_head_01.jpg

VR Bank Nord

Verschmolzen

Als aus der VR Bank Niebüll und der VR Bank Flensburg-Schleswig die VR Bank Nord wurde, war dank HOCHZWEI auch die Kommunikation zur Fusion aus einem Guss.

Aufgabe

Mit dem Ziel vor Augen, ihre Position in der Region zu festigen und gemeinsame Potentiale zu nutzen, gaben die VR Bank eG, Niebüll und die VR BankFlensburg-Schleswig eG im Dezember 2017 ihr Fusionsbestreben bekannt, über das im folgenden Mai 2018 das Votum der Vertreterschaft entscheiden sollte. Zur kommunikationsstrategischen Begleitung dieses Prozesses wurde HOCHZWEI frühzeitig involviert und betreute die Fusion über alle Phasen hinweg – von der initialen Bekanntgabe bis zur erfolgreichen Durchführung – über den Zeitraum von fast einem Jahr.

hochzwei_vrba_slider_01.jpg
hochzwei_vrba_slider_02.jpg
hochzwei_vrba_slider_03.jpg

Umsetzung

Um dem fortschrittlichen Vorhaben in der Öffentlichkeit, aber primär auch in der Vertreterschaft beider Banken von Anfang an ein positives Gesicht zu verleihen, wurde zunächst ein Fusions-Logo entwickelt: Ein Handschlag als verbindendes Element mit Symbolkraft und die Aussage „Zukunft von Küste zu Küste“ wurden zum Key Visual und Mantra der folgenden Monate.

In diesen kamen gezielt Instrumente zum Einsatz, um intern wie extern für Transparenz und positive Dynamik zu sorgen, dahinter stand ein umfangreiches, von HOCHZWEI ausgearbeitetes Konzept. Dazu zählten unter anderem eine Microsite auf stets aktuellem Informationsstand sowie das Magazinposter „Handschrift“, das an alle Vertreter verteilt wurde. Parallel wurde für den Fall eines positiven Votums an der Namensfindung und dem Erscheinungsbild der neuen Bank gearbeitet.

Mit einem klaren „Ja“ als Abstimmungsergebnis war im Mai 2018 der Weg zur neuen VR Bank Nord frei und die Zeit für Kommunikationsphase zwei gekommen. Auch dieser lag ein ausführliches Konzept von HOCHZWEI zugrunde, das neben der weiteren Ausarbeitung des Corporate Designs vor allem eine Weiterentwicklung der Fusionskampagne vorsah. So wurde in den Motiven aus dem illustrativen Key Visual ein echter Handschlag zwischen Beratern und Kunden, als Versprechen für die Zukunft. Dieses wurde crossmedial im gesamten Geschäftsgebiet, von Großflächen bis hin zu Social Media Ads, verbreitet. Zudem erschien ein Magazin zur Fusion, in dem gebündelt über das Vorhaben informiert, wichtige FAQs beantwortet und Stimmen aus den Reihen von Mitarbeitern, Mitgliedern und Kunden veröffentlicht wurden.

Auch intern fand eine Reihe an Kommunikationsmaßnahmen statt, bis hin zu einem großen Kennenlernevent und der gemeinsamen Teilnahme der neuen Kollegen beim Lauf zwischen den Meeren, in eigens gestalteten Funktionsshirts.

Final galt es, pünktlich zur Aufnahme des offiziellen Betriebs als VR Bank Nord im Herbst 2018 alle Filialen sowie die komplette Palette an Geschäftsausstattung und Werbemitteln mit dem neuen Branding auszustatten.  Diese logistische Herausforderung meisterte HOCHZWEI dank sorgfältiger Planung und Vorarbeit, zu der auch ein Fotoshooting inklusive Bildbearbeitung für rund 500 Mitarbeiter zählte.