hochzwei_spho_head_01.jpg

Sparkasse Holstein

Vereinfacht.

Ein neues Corporate Design umzusetzen, hat viele Facetten – wie unsere Arbeit für die Sparkasse Holstein zeigt.

Aufgabe

Für die Sparkasse Holstein sollte HOCHZWEI bestehende Broschüren so adaptieren, dass sie dem neuen Corporate Design des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) folgen. Dabei lag die Herausforderung darin, den eigens etablierten Markenauftritt der Sparkasse Holstein im Kern zu wahren.

hochzwei_spho_slider_01.jpg
hochzwei_spho_slider_02.jpg
hochzwei_spho_slider_03.jpg

Umsetzung

Zuerst wurde das Logo überarbeitet. Neben der neuen Ausrichtung ist dabei besonders die Integration des ehemals als Claim genutzten „Made in Holstein“ zu beachten. 

Anschließend galt es, die hauseigenen Icons zu simplifizieren und mit der Münze des Sparkassen-Logos zu ergänzen. Dank des Wegfalls von Schatten und Umrandungen gliedern sich diese nun harmonisch ins überregionale Corporate Design ein – und komplettieren die vorgegebene Iconwelt.

Textlich wurden die Head- und Sublines für alle Titel neu geschrieben. Sie folgen nun konsequent dem „ist einfach“-Wording und transportieren zugleich die gewünschten Inhalte. Auch die übrigen Texte wurden hingehend der aktualisierten Richtlinien für Formulierungen und Schreibweisen überarbeitet.

Der nordische Bildstil mit vielen Strand- und Wasserelementen wurde weitgehend übertragen und den Formaten der DSGV-Vorgabe angeglichen. Besonders auf den Innenseiten der Leporellos entschied man sich jedoch bewusst für eine freiere Gestaltung, um die Mood-Welt der Sparkasse Holstein stärker zum Ausdruck zu bringen.