hochzwei_imla_header.jpg

imland Klinik

Gesunde Kommunikation

Die imland Klinik ist der größte Gesundheitsversorger in der Region Rendsburg-Eckernförde. Im Unternehmen wird nicht nur Wert auf die optimale Versorgung der Patienten, sondern auch auf ein gutes Betriebsklima und eine offene, transparente Kommunikation im gesamten Team gelegt. HOCHZWEI übernahm zu diesem Zweck den Relaunch des imland Intranets.

Aufgabe

Ein wertschätzender Umgang gehört zum Unternehmensleitbild der imland Klinik. Ein rege genutztes Intranet, sinnvoll strukturiert und reich an nützlichen, aktuellen Inhalten, ist ein hervorragendes Werkzeug dafür. Die bisherige Kommunikationsplattform der Klinik erfüllte diesen Anspruch jedoch nicht zur Zufriedenheit. HOCHZWEI konzipierte und realisierte daher für die Klinik ein neues, zeitgemäßes und intuitiv bedienbares Intranet, das die Mitarbeiter beider Standorte optimal miteinander vernetzt, Informationen schnell auffindbar macht und das Zusammenarbeiten im Team fördert.

hochzwei_imla_slider_01.jpg
hochzwei_imla_slider_02.jpg
hochzwei_imla_slider_03.jpg

Umsetzung

HOCHZWEI nahm für den Relaunch des imland Intranets zu 100 % die Nutzerperspektive ein: Das Layout ist ans generelle Corporate Design des Unternehmens angelehnt, damit die Mitarbeiter sich gleich wie „zuhause“ fühlen. Die Startseite des Intranets öffnet sich beim Browseraufruf bequem automatisch. Die Nutzer melden sich dann über ihren persönlichen, passwortgeschützten Account an, dessen Zugriffsrechte individuell festlegbar sind. Unsere Konzeptioner und Programmierer legten ihr Augenmerk auf eine übersichtliche, unkomplizierte Bedienung. So erfolgt das Anlegen eigener Inhalte über eine Typo3-Eingabemaske, die den meisten Usern aus den Social Media oder von Wikipedia bekannt und daher nahezu selbsterklärend ist.

Bereitsauf der Startseite ist eine persönliche Ansprache integriert. Sehr hilfreich ist auch der sofortige Überblick über Datum/Uhrzeit/KW, die neuesten Hausmitteilungen und Aushänge sowie die aktuelle Speisekarte der Kantine. Jeder User kann sich außerdem für ihn besonders relevante Beiträge als Favoriten in der Seitenleiste speichern.

Die Inhalte sind nach aussagekräftigen Kategorien gegliedert. Für noch schnelleres Auffinden sorgt ein gut sichtbar integrierter Suchfilter am Seitenbeginn.

Nutzer können sich u. a. Informationen über die Mitarbeiterdatenbank und die Telefonliste einholen, Know-how im QM-Handbuch oder in Themenpools nachlesen, Statistiken und Berichte einsehen, ihre Dokumente wie z. B. Urlaubsanträge verwalten und allgemein operative Prozesse vereinfachen. Dabei können auch Video- oder Audio-Inhalte eingebunden werden. Zudem gibt es eine interne Jobbörse und ein Schwarzes Brett.

Fazit: Nach dem Relaunch erfüllt das Intranet der imland Kliniken nun seine Aufgabe als standortübergreifende Plattform der internen Unternehmenskommunikation. Durch die leichte Bedienbarkeit sind die Mitarbeiter dazu motiviert, selbst Beiträge zu erstellen und sich untereinander auszutauschen. Dies leistet einen wichtigen Beitrag zur Prozessoptimierung, zur Identifikation der Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen und allgemein zur positiven Atmosphäre innerhalb der Belegschaft. Diese kommt letztlich auch dem Wohl der Patienten zugute.