hochzwei_rose_header_01.jpg

jpFonts

Schriftsache

Für den neuen Markenauftritt und Onlineshop von jpFonts wurde bei HOCHZWEI das Zusammenspiel von Design und Funktion großgeschrieben.

Aufgabe

jpFonts ist eine Neugründung zweier erfahrener Branchenkenner – Peter Rosenfeld und Dr. Jürgen Willrodt –, deren Initialen im Namen ihrer Unternehmung stecken.
Für ihre Type Foundry, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von Fonts mit globaler Zeichenbelegung (Global Fonts) spezialisiert hat, wurde HOCHZWEI sowohl mit der Kreation von Logo und Geschäftsausstattung als auch dem Design und der Realisierung eines Schriftenshops inklusive Webfonts-Vorschaufunktion beauftragt.

hochzwei_rose_slider_01.jpg
hochzwei_rose_slider_02.jpg
hochzwei_rose_slider_03.jpg

Umsetzung

Bewusst wurde als Logo eine reine Wortmarke in eigener Schriftart gewählt, deren Finesse in der Anwendung von sieben Schriftschnitten – einer für jeden Buchstaben – besteht.
Die Schlichtheit der Darstellung in Schwarzweiß ist prägend für das puristische Corporate Design. Im Rahmen der Geschäftsausstattung sind auf dieser Basis Visitenkarte, Briefbogen sowie Powerpointvorlage entstanden.

Auch das Screendesign der Shops ist maximal zurückhaltend und der Inszenierung der angebotenen Schriften unterworfen. Mit viel Weißraum und dezenten Grauflächen schafft es die ideale Bühne dafür – ohne jegliche Ablenkung.

Ein starker Fokus wurde auf die variable Steuerung der Webfonts-Vorschau gelegt. Diese Funktion kann in der Übersicht via Klick auf das Augen-Icon abgerufen, oder aber mit unterschiedlichsten Einstelloptionen auf den Detailseiten erzeugt werden. So können live im Browser mittels Drop-down-Menüs und Schiebereglern verschiedenste Spielmöglichkeiten zur Visualisierung ausprobiert werden. Stets dabei präsent: die Warenkorbfunktion für einen direkten Kauf.

Ein kleines, aber feines Detail, das ebenfalls mit der Schriften-Thematik interagiert, ist der Mouse-over-Effekt, der etwa bei den Icons sichtbar wird. Diese switchen bei Berührung mit dem Mauszeiger von light zu bold.