Großes azsh Logo mit einem underlay von zwei Krankenpflegern

AZSH

Hingucker²

Sieh mal einer an! HOCHZWEI hat die Markenentwicklung für das Augenzentrum Schleswig-Holstein (AZSH) übernommen, in dessen Zuge auch die Website einen inhaltlichen, technischen und visuellen Relaunch erhalten hat.

Aufgabe

Das Augenzentrum Schleswig-Holstein, kurz AZSH, hat die HOCHZWEI-Expertise in Sachen Markenberatung und -entwicklung in Anspruch genommen. Der Auftrag: Die Kreation einer identitätsstiftenden und semantisch relevanten Marke und die Erarbeitung einer daraus abgeleiteten Kommunikation inklusive eines kompletten Relaunches des Internetauftritts.

Drei Flyer von AZSH
AZSH Homepage geöffnet auf einem Macbook
Sechs Homepage Unterseiten von AZSH

Umsetzung

Das AZSH ist ein augenärztliches Praxis- und OP-Netz mit aktuell elf Standorten in ganz Schleswig-Holstein. Es verfügt über umfangreiche Erfahrung und Expertise in der Vorsorge, Diagnostik und konservativen sowie operativen Behandlung auf allen Gebieten der modernen Augenheilkunde. Der Praxisverbund, der zuletzt impulsiv gewachsen ist, etabliert mit AZSH nun eine Marke, die der Entwicklung von einer kleinen Gemeinschaftspraxis zu einem landesweiten Kompetenzträger für Augenheilkunde in Schleswig-Holstein Rechnung trägt.

Die Markenidentität wurde zunächst inhaltlich, dann visuell geschärft. Im Vordergrund der Markenaussage steht die „Faszination Sehen“. Die Vielfältigkeit der optischen Wahrnehmung und die Freude daran bildeten die inhaltliche Grundlage für das neue Erscheinungsbild. Dem Gedanken eines flächendeckenden Standort-Netzes folgend, das in Schleswig-Holstein gerade im ländlichen Raum schwellenarmen Zugang zu modernsten Behandlungsmethoden gewährleisten soll, wurde der Look trotz medizinischer Themenwelten freundlich und zugewandt gestaltet.

Beim neuen Logo des AZSH handelt es sich um eine kombinierte Wort-Bild-Marke, wodurch es mehr Flexibilität in der Anwendung bekommt. Die Bildmarke besteht aus einer Punkt-Grafik, die in Form und Farbgebung der Iris des Auges – auch Regenbogenhaut genannt – nachempfunden ist. Die Blau-, Braun-, Grün- und Grau-Töne sind dem Vorkommen im menschlichen Auge entnommen und spiegeln die verschiedenen Augenfarben wider. Die Punkte selbst stehen für die vielen kompetenten Mitglieder des Praxisverbunds, die erst gemeinsam die Einheit AZSH bilden.

Die Wortmarke besteht aus einem Acronym (azsh.) des Klartextes „Augenzentrum Schleswig-Holstein“. Sie nimmt die Idee der Bildmarke durch einen Punkt am Ende ebenfalls auf. Ergänzt wird das neue Corporate-Design durch den Claim „Kompetenz für Ihr Sehen“, der die Marke stützt und sie inhaltlich und emotional auflädt. In ihm stecken Markenversprechen und USP: Es werden die Patienten und gleichzeitig die weit gefächerten Expertisen des AZSH in den Mittelpunkt gerückt. Gleichzeitig beugt der Slogan die etwas institutionell wirkende Marke, macht sie zugewandter und sympathischer und stellt den Versorgungsanspruch deutlich heraus. Der Claim kann durch seine starke Aussagekraft entweder beliebig an jeder Stelle als Headline verwendet werden oder aber als ergänzende Unterzeile des Logos.

Der überarbeitete Internetauftritt des Augenzentrums konzentriert sich auf die übersichtliche und kontrastreiche Darstellung relevanter Informationen. Dabei kann er mit zahlreichen neuen Benefits für den User überzeugen. Zu den Features zählen die Einbindung einer Online-Terminvergabe, einer Video-Sprechstunde und eines Podcast. Die Komplexität, die sich aus den Neuerungen, dem breiten Leistungsspektrum und der Zuweisung zu unterschiedlichen Standorten ergibt, wurde gestalterisch nach dem Prinzip „so viel wie nötig, so wenig wie möglich“ moderiert und inhaltlich durch Bildteaser und eine saubere Informationshierarchie unterstützt. Diese Art der Umsetzung ermöglicht Patienten jetzt eine schnelle Orientierung, gleichzeitig wird durch das Angebot umfassender und gut aufbereiteter Informationen die Hemmschwelle für eine Kontaktaufnahme gesenkt.

Ausgehend von dem neu entwickelten Erscheinungsbild werden nun sämtliche Kommunikationsmaterialien sowie die Standortbeschilderungen aktualisiert. Wir sehen uns.