hochzwei_georgc_head_01.jpg

GEORG C.

Hammer-Sache

Markante Typen, starke Bilder: Die GEORG C.-TOPWORKER sorgten auf allen Kanälen für ordentlich Gesprächsstoff!

Aufgabe

Als regionaler Partner des Handwerks wird GEORG C. bei seinen Kunden seit vielen Jahren geschätzt. Mit Hilfe einer crossmedialen Kampagne sollte nun die Nähe zu dieser Branche betont werden: GEORG C. hat die TOPWORKER gesucht!

hochzwei_georgc_slider_01.jpg
hochzwei_georgc_slider_02.jpg

Umsetzung

Die Idee des Wettbewerbs ist ebenso einfach wie animierend: Die Mitarbeiter der regionalen Handwerksunternehmen luden ein Bild von sich hoch und schrieben, warum gerade sie den Titel TOPWORKER verdient haben. 

Plakate und Postkarten bewarben den Kampagnenstart für „GEORG C. sucht die TOPWORKER!“. Für Aufmerksamkeit und Wiedererkennungswert sorgte das Grundmotiv: drei starke Profis – in diesem Fall echte Mitarbeiter von GEORG C. – vor markantem Hintergrund. Die Bewerbung erfolgte online über eine eigens programmierte Microsite, parallel rief GEORG C. auf Facebook regelmäßig zum Bewerben auf.  

Die 12 Finalisten-Bilder wurden anschließend auf Facebook geteilt, damit die User per Like über die Top 3 abstimmen konnten. Zahlreiche Follower nutzten die Gelegenheit, um sich am Voting zu beteiligen und das Posting zu teilen. 

Im Oktober fand dann ein Shooting, organisiert und durchgeführt von unserer Schwesterfirma Bewegtbild, statt. Die Bilder der Teams, alle ausgestattet mit einem hochwertigen Workwear-Outfit, wurden dann in einem großformatigen Kalender zusammengefasst – in jedem Monat wird ein anderes TOPWORKER-Team gezeigt. Um die Vorfreude auf den Kalender zu wecken, erschienen Schnappschüsse und ein Making-Of vom Shooting auf Facebook – und erzeugten abermals begeisterte Reaktionen. 

Verteilt wurde der Kalender auf der GEORG C.-Werkzeugmesse im November. Bei diesem Anlass wurden zudem die drei Gewinner bei einer feierlichen Preisübergabe geehrt.