hochzwei_foe_head_01.jpg

Die schönste Förde der Welt e.V.

Die Ärmel hochgekrempelt …

… haben die fleißigen Kreativen von HOCHZWEI – und im Auftrag des Vereins Die schönste Förde der Welt, eines Zusammenschlusses von über 50 regionalen Unternehmen, die Kampagne „Flensburg liebt Handwerk“ konzipiert.

Aufgabe

Zur allseits beliebten Regionalmarketing-Kampagne „Flensburg liebt dich“ sollte eine Unterkampagne entstehen, die dem Mittelstand in der Region den Rücken stärkt – einerseits, indem sie qualifizierte Menschen für das Handwerk im Norden begeistert, andererseits, indem sie die Förderegion als attraktiven Wohn- und Wirtschaftsstandort in Szene setzt. Auf dieser Basis entwickelte HOCHZWEI „Flensburg liebt Handwerk“.

hochzwei_foe_slider_01.jpg
hochzwei_foe_slider_02.jpg
hochzwei_foe_slider_03.jpg

Umsetzung

Der Fachkräftemangel ist auch für Betriebe in der Region eine Herausforderung. Um diese tatkräftig anzupacken, schlossen sich mit der VR Bank Nord, Elektro Witte und GEORG C . handwerksnahe Unternehmen zusammen und stellten finanzielle Mittel bereit. Da als kommunikativer Rahmen die Initiative Flensburg liebt dich fungierte, war es möglich, deren hohe Bekanntheit und die bereits vorhandene Reichweite von Anfang an zu nutzen. Der Claim „Flensburg liebt Handwerk“ ergänzt somit auch das bereits vorhandene und erfolgreiche Gesamtkonzept. Entsprechend wurde auch eine eigene Landingpage zum Thema innerhalb des Flensburg liebt dich-Webauftrittes erstellt.

Im ersten Schritt wurde die Kampagne für Werbeflächen im öffentlichen Raum wie großformatige Banner, z. B. am Deutschen Haus in Flensburg und an Bauzäunen im Stadtgebiet, konzipiert. Das bedeutet: Einerseits wurde bei der Kommunikation auf besonders hochfrequentierte Orte gesetzt, andererseits auf Orte, die das direkte Arbeitsumfeld der Zielgruppe darstellen. Dies ist auch relevant für zukünftige Mitmacher, da Bauschilder zum vergünstigten Preis erworben und zusätzlich mit Eigenwerbung des jeweiligen Betriebs bedruckt werden können. Flankierend wurden klassische Flyer erstellt und auf Facebook und Instagram eine dreimonatige Anzeigenkampagne gestartet.

Um einen einheitlichen „Look“ zu gewährleisten, wurde die gestalterische Umsetzung analog zum rot-weißen Layout von Flensburg liebt dich vorgenommen. Die Motive – z. B. Hände in Arbeitshandschuhen, aber auch landschaftlich reizvolle Aufnahmen der Flensburger Förde – besitzen hohes Identifikationspotenzial für die Zielgruppe und unterstützen dadurch das strategische Ziel der Kampagne, Fachkräfte auf den Mittelstand in der Region und auf die Förderegion als potenzielle neue Heimat aufmerksam zu machen.

Auch Ansprache und Tonalität wurden maßgeschneidert: Claims wie „Wir packen lieber an als ein!“, „Ach, Sie sind Handwerker (m/w/d)? Bleiben Sie doch ein bisschen für immer!“ oder „Wir haben was übrig für Handwerker (m/w/d): Leben, Arbeit, Fördeblick“ kommunizieren authentisch und auf Augenhöhe, dass Fachkräfte in Flensburg ein angenehmes Wohn- und Arbeitsumfeld erwartet. Des weiteren wurde unter die Motive nicht nur ein Link zu weiterführenden Informationen auf der Landingpage gesetzt, sondern auch ein kleines Banner, auf dem die unterstützenden Unternehmen über ihr Logo abgebildet sind.

Der größte Pluspunkt der „Flensburg liebt Handwerk“-Kampagne ist sicher die Vielfalt, die sie in der Umsetzung bietet, da sich mit ihr unterschiedlichste Kanäle bespielen lassen. So sind weitere Marketingmaßnahmen für Großflächen, aber auch virale Clips, Hashtag-Aktionen und mehr in diesem Konzept realisierbar. Auf Facebook und Instagram wurden Ads geschaltet. Diese Ads haben zum Ende ihrer dreimonatigen Laufzeit rund 330.000 Personen in den sozialen Netzwerken erreicht. Die Kampagneninitiatoren sind nun im Gespräch mit weiteren Mitmachern, um die nächsten Schritte zu realisieren.