Oktober 2019 // Wir

EhrensacheHOCHZWEI unterstützt Medienscouts in

WhatsApp, Facebook, Instagram und Co.: Digitale Medien sind heute für die meisten Kinder und Jugendlichen Werkzeuge der Persönlichkeitsentwicklung. Die „Flensburger Mediensecurity“, kurz FMS, erfüllt eine wichtige Aufgabe, indem sie Heranwachsende im verantwortungsbewussten Umgang mit den neuen Medien schult. Zusammen mit den Stadtwerken Flensburg unterstützt HOCHZWEI das Projekt nun finanziell, damit sowohl die Unterrichtsmaterialien als auch die Seminare zur Ausbildung der FMS-Medienscouts für weitere Jahre gesichert sind.

Reflektierte Wahrnehmung schulen

„Als Agentur setzen wir uns täglich professionell mit dem Konsum und der Wirkung von Medien auseinander“, sagt Geschäftsführer Felix Worm über die Gründe für die Förderung. „Daher wissen wir, dass z. B. soziale Netzwerke starke Instrumente zur Verbreitung von Bildern und Botschaften sind, zumal von emotional aufgeladenen. Wir sind davon überzeugt, dass es hier gerade für junge Menschen wichtig ist, sich selbst, aber auch das Gegenüber, kritisch hinterfragen zu können: Welche Inhalte könnten inszeniert, retuschiert, aus dem Originalzusammenhang gerissen sein? Was muss ich urheberrechtlich beachten, wenn ich selber Inhalte für Social Media-Plattformen erstelle?“

Die Besonderheit: Schüler unterrichten Schüler

Beim FMS, mit dem derzeit mehrere Flensburger Schulen kooperieren, steht die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt. Deshalb werden sie auch nicht von Erwachsenen, sondern von ausgewählten Mitschülern der älteren Jahrgangsstufen unterrichtet werden. Auf dem Schulungsplan stehen dabei zum Beispiel die Reflektion des eigenen Konsumverhaltens oder der Umgang mit Cybermobbing, aber auch die Frage nach dem Recht am eigenen Bild.

Timo Klass, ebenfalls HOCHZWEI Geschäftsführung, gefällt dieser „Peer-to-Peer“-Ansatz: „Kinder und Jugendliche verbringen inzwischen mehrere Stunden am Tag allein mit ihren Smartphones. Sie benutzen Apps, spielen, chatten oder nehmen Videos auf und teilen sie – aber Eltern schaffen es oft nicht, bei der rasanten Entwicklung der digitalen Medien mitzuhalten. Heranwachsende brauchen daher gut informierte Ansprechpartner, die sie für die verantwortungsvolle und sichere Mediennutzung fit machen. Wer könnte das besser als andere junge Menschen mit ähnlichem Wissen und ähnlichen Erfahrungen? Die Mentoren der Flensburger Mediensecurity leisten in dieser Rolle fantastische Arbeit, die wir sehr gerne unterstützen.“

Über HOCHZWEI:
HOCHZWEI betreut als Flensburger Fullservice-Agentur mit rund 50 Mitarbeitern Kunden im gesamten norddeutschen Raum sowie Dänemark. Neben einem hohen strategischen Anspruch und seiner Zweisprachigkeit zeichnet sich HOCHZWEI dadurch aus, alle kreativen Disziplinen – Projektleitung, Grafik, Text, Programmierung sowie Schwesterfirma bewegtbild – unter einem Dach zu vereinen.

Das könnte Ihnen gefallen

Im Zeichen der Zukunft
Oktober 2019 // Wir
Im Zeichen der Zukunft

Kieler Verlegerfamilie Heinrich und die MADSACK Mediengruppe neuer Eigentümer der HOCHZWEI-Gruppe.

Die Agentur - Diese Zahlen sprechen für uns
März 2012 // Wir
Die Agentur

Wer sagt, dass Kreativität nicht messbar ist? Wir möchten an dieser Stelle den Gegenbeweis antreten und haben einfach mal ...

Lena Ohlsen - Online-Redaktion
Dezember 2019 // Wir
Lena Ohlsen

Online-Redaktion