hochzwei_maz_head_01.jpg

Maerkische Allgemeine

Wer suchet, der findet

Chancen von Brandenburg bis Berlin: Das Jobportal der Märkischen Allgemeinen ermöglicht Jobsuchenden sowie Firmen das perfekte Match.

Aufgabe

Um sich konkurrenzfähig auf sowohl dem B2B- als auch B2C-Markt zu etablieren, wurde HOCHZWEI mit der Konzeption einer Kampagne zum Relaunch des Jobportals maz-jobs.de beauftragt. So standen auf der Agenda sowohl ein Corporate Design als auch zielgruppenspezifische Grundmotive und ein darauf aufbauendes Screendesign. Fokus des Rundum-Pakets: ein deutlicher Heimatbezug und ein Bekenntnis zur Region.

hochzwei_maz_slider_01.jpg
hochzwei_maz_slider_02.jpg
hochzwei_maz_slider_03.jpg

Umsetzung

Als erster Schritt mussten die Ausgangslage analysiert und die Zielgruppe(n) definiert werden. So entstand eine zweigeteilte Kommunikationsstrategie: Angesprochen werden sollten sowohl Unternehmen aus Brandenburg und Berlin sowie regionale Bewerber ohne Wunsch, die wohlbekannten Breitengrade für einen Jobwechsel zu verlassen.

Es war daher ausschlaggebend, via der tiefgehenden Kenntnis des heimischen Arbeitsmarktes eine sowohl lokale als auch regionale Kompetenz an den Tag legen zu können. So galt es, Landidyll mit urbanem Städteflair zu verbinden und zwei verschieden Welten aufzuzeigen, die einander in einer Symbiose ergänzen. Es ging mit anderen Worten um Möglichkeiten und Brücken statt Begrenzungen, was sowohl im Logo – hier trifft Brandenburger Adler auf Brandenburger Tor – als auch dem Claim „Chancen von Brandenburg bis Berlin“ zum Tragen kommt. Des Weiteren wurde eine warme, erdverbundene Farb- und Bildwelt entwickelt, die von authentischen Fotos lebt und getreu dem textlichen Ansatz Natur, Kultur und Arbeitsszenen vereint. So wird deutlich: Jobs in der Heimat bieten Perspektive und Lebensqualität.

Für die Anzeigenmotive wurde eben dieser Ansatz aufgenommen und auf die unterschiedlichen Zielgruppen zugeschnitten. Dies kommt nicht nur durch maßgeschneiderte Kampagnenhashtags (#HierHastDuChancen und #fachkräftevonhier) zum Ausdruck. Headline und Subline von sowohl den B2C- als auch B2B-Anzeigen spielen mit den Begriffen „Jobs“ und „Zuhause“ und geben zu verstehen: Lokale Arbeit und Fachkräfte sind vorhanden – sie müssen nur gefunden werden. Motivisch zeichnet sich die erstgenannte Variante indessen durch einen Freizeit-Fokus ab, während Letztere den Alltag der verschiedenen Arbeitsplätze widerspiegelt. Als besonderer Twist wird der Fokus des Hauptmotivs in beiden Anzeigengruppen doch gleichzeitig auch umgedreht: So ist die abgebildete Hauptperson in einer kleineren Abbildung in einem Arbeitskontext zu sehen, bzw. werden neben dem jeweiligen Unternehmen zugleich Naturoasen der Region präsentiert. Das Stichwort lautet: Work-Life-Balance.

Als Herzstück der Kampagne wurde mit dem Corporate Design als Grundlage ein Screendesign für das voll responsive neue Jobportal entwickelt. Ob Jobsuche oder Recruiting: Hier bleiben keine Wünsche offen. So treffen alle wichtigen Funktionen einer Job-Börse – inkl. der Möglichkeit, sich als User zu registrieren und den Lebenslauf zu importieren – auf einen umfangreichen Arbeitgeber-Bereich. Firmen können somit schnell und einfach Jobs verwalten und sich als Unternehmen ausgiebig vorstellen. 

Um die Gesamtkampagne auch offline aufmerksamkeitsstark zu präsentieren, wurden zudem verschiedene Werbemittel gestaltet.

https://www.maz-job.de/