Oktober 2016 // Arbeiten

Strand der DingeStrandleben Schleswig – Internetseite in Schleswig

Mit Spannung erwartet: In Schleswig wird das alte Offizierskasino zum modernen Restaurant Hotel – und wir sind dabei.

Aufgabe

Im Schleswiger Stadtteil „Auf der Freiheit“ entsteht ein neues, innovatives Restaurant und Hotel. Unter dem Namen „Strandleben“ werden Gäste hier ab 2017 das besondere Ambiente erleben. Unsere Aufgabe war es, eine passende Marke zu entwickeln, den richtigen Look zu finden und die ersten Kommunikationsmaßnahmen zu gestalten. Ein aufregendes Projekt, das von Corporate Design über Logo und Claim bis zu Webseite und Social Media das volle Leistungsspektrum verlangte – und uns auch in Zukunft noch viel Freude machen wird.

Umsetzung

Zentrale Überlegungen galten anfangs vor allem dem „Thema“ des neuen Angebots. Da der Name Strandleben gesetzt war, entstand die Idee, die Badekultur von einst als treibendes Konzeptelement zu nutzen. Das unbeschwerte, aber kultivierte Strandleben des beginnenden 20. Jahrhunderts verkörpert exakt das angestrebte Lebensgefühl im Restaurant Hotel: Entschleunigung, Freiheit, Familiarität und Vergnügen gehen so Hand in Hand mit einem sympathischen Retro-Charme.

Im reizvollen Spannungsverhältnis dazu steht das moderne Design. Die Form des Logos basiert auf dem Grundriss des historischen Offizierskasinos mit der charakteristischen Rotunde. Die Schriften tragen gezielt zum „gute alte Zeit“-Gefühl bei. Der Anspruch des „Strandlebens“ verdeutlich sich auch noch einmal im stimmigen Claim: „Wasser, Wind und Leichtigkeit“.

Optisch stellen gemusterte Flächen den Bezug zum skandinavischen Design her und prägen den Markenauftritt. Sie wirken in Kombination mit historischen Aufnahmen vom Schleiufer, die mit zurückhaltenden Farbfiltern versehen sind. So entsteht ein Look der Lifestyle ohne Zwänge zum Ausdruck bringt und fernab von plattem Retro-Kitsch und abgenutzter Strandhaus-Optik liegt.

Herausragend an diesem Projekt ist die frühe Zusammenarbeit zwischen Kunde und Agentur. Dadurch wird das entwickelte Markenbild nach Fertigstellung der Gebäudesanierung auch vor Ort gezielt aufgebaut und eingearbeitet – von der Möblierung über die Dekoration bis zur Beschilderung. Die Musterflächen und historischen Fotografien sind hierfür das einfachste Beispiel. Aber auch konzeptionell setzen sich die gezielten Überlegungen fort: Bei der Zusammenarbeit im kulinarischen Bereich wird auf regionale Partner und Lieferanten geachtet. So soll eine fantasievolle Küche entstehen, die primär mit Produkten aus der Region arbeitet. Dieser hohe Qualitätsanspruch passt perfekt zur angestrebten Corporate Identity.

Um schon jetzt die Aufmerksamkeit künftiger Gäste zu gewinnen, wurde der digitale Auftritt bereits umgesetzt. Die moderne Internetseite mit ihrer reduzierten Gestaltung vermittelt alle wichtigen Informationen und dient als Plattform für Social Media-Inhalte. Die direkte Einbindung von Facebook- und Instagram-Postings verbindet die beiden Ebenen. So finden Bautagebuch und aktuelle Presseberichterstattung ihren Platz. Über eine Fotoaktion entsteht charmanter Kontakt zu den Besuchern und ein Fundus an Bildern für die künftige Einrichtung.

Das könnte Ihnen gefallen

Da will ich hin! - Janssen-Appartements – Logo & Online
März 2014 // Arbeiten
Da will ich hin!

Das denkt man sogleich, wenn man die neue Internetseite von Janssen-Appartements, dem Ferienspezialisten aus St. ...

Erstbezug - Huber Immobilien-kontor – Logo & Online
November 2013 // Arbeiten
Erstbezug

Willkommen am Markt: HOCHZWEI verhalf dem Huber Immobilienkontor mit Logo und Webseite zum perfekten Einzug in die ...

Gruß aus der Küche - Genussküste – Markenlaunch & Internetseite
August 2017 // Arbeiten
Gruß aus der Küche

Moin und guten Appetit! Damit’s nicht nur lecker schmeckt, sondern auch so aussieht, kredenzt HOCHZWEI den Markenauftritt der ...